Intershop Commerce-as-a-Service - Jetzt Online-Demo direkt vereinbaren und in kürzester Zeit digital durchstarten!

Klempnerei digital: Ein Produkt- und Serviceportal auf Basis von Intershop hilft Desivero zu wachsen

  • Commerce-Plattform verbindet Techniker und Produkte
  • Intershop als Garant für ein nahtloses Kundenerlebnis ausgewählt
  • Partner SMC Consulting für die umfassende Anpassung verantwortlich

Jena, 15. November 2018 – Die E-Commerce-Lösung von Intershop wurde für den Betrieb eines Portals ausgewählt, das mit den Anforderungen des Desivero-Geschäfts wachsen soll. Jetzt bietet das Unternehmen über seinen Shop www.desivero.com Produkte und Dienstleistungen für Heizung und Klimatisierung sowie Beratung in ganz Italien an.

Um seinen hohen Qualitätsstandards zu genügen, gründete Desivero eine eigene Akademie zur Qualifizierung von Sanitär- und Heizungstechnikern im Bereich Neu- und Umbauten. Die so geschulten Mitarbeiter können ihr Know-how nutzen und im Shop für die jeweiligen Projekte die idealen Werkzeuge und Anlagen bestellen.

Durch die zentrale Verwaltung der verschiedenen Vertriebskanäle ist es einfacher und schneller geworden, mit einem Katalog von über 3.000 Referenzen zu arbeiten. Das eingeführte CMS macht unabhängige Aktualisierungen der verschiedenen Inhalte der Website, Kataloge und Produktblätter möglich.

Partner SMC Consulting unterstützte Desivero während des gesamten Projekts. Der Shop verfügt nun über ein integriertes Frontend mit einem Design-Tool, das den Kunden zur zentralen Figur bei der Realisierung seiner Badrenovierung macht.  Im Backend wird die Kompatibilität der verschiedenen Produkte sichergestellt. Ein Wizard hilft Kunden zudem, die beste Klimaanlage für die Räumlichkeiten zu finden, in der sie installiert werden soll.

Nino Piredda, General Manager von Desivero: "Wir sind ein Start-up, gegründet 2015. Unsere Vision ist es, den Sektor Sanitär für technologische Innovationen zugänglicher zu machen, da hier einen Großteil des Potenzials der Digitalisierung einfach nicht genutzt wird. Eine E-Commerce-Plattform und unsere eigene Akademie zusammenzuführen ist hier ein ebenso pragmatischer wie ambitionierter Schritt."

Markus Klahn, COO von Intershop: "Dieses Projekt zeigt, wie Digitalisierung gedeiht, wenn die richtigen Menschen mit ihrem Innovationsgeist durch exzellente Technologie unterstützt werden. Die Intershop Commerce Suite mit ihren vielfältigen Funktionalitäten erweist sich einmal mehr als die ideale Plattform, um Ideen zu realisieren".

Weitere Details zum Projekt sind in der dazugehörigen Fallstudie dokumentiert.

Zurück

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch
Head of Corporate Communication