Intershop Communications AG | Pressemitteilung |

Thema Mobile Commerce dominiert 21. DIAG

  • Realisierte Kundenprojekte für mobilen Vetriebskanal vorgestellt
  • Vernetzung von Vertriebskanälen weiterer Themenschwerpunkt
  • Treffen der Deutschen Intershop Anwendergruppe (DIAG) etabliert sich als Innovationsforum für Intershop-Kunden

Jena, 29. Oktober 2010 – In regelmäßigen Abständen trifft sich die Deutsche Intershop Anwendergruppe (DIAG), um über Erfahrungen, besondere Erfolge und Anregungen für die zukünftige Entwicklung im E-Commerce zu diskutieren. Die Expertenrunde fand am 26. und 27. Oktober zum 21. Mal statt. An ihr nahmen etwa 50 Kunden teil.

Nachdem Marc Sule, Vice President Product Development bei GSI, in seinem Vortrag globale Trends und Zukunftsszenarien aufgezeigt hatte, fokussierte die Veranstaltung im Weiteren auf den Themenschwerpunkt „Mobile Commerce“. Tobias Zadow, Solution Manager bei Intershop, präsentierte neben aktuellen Einsatzgebieten des m-Commerce sich derzeit abzeichnende kommende Entwicklungen in diesem Bereich. Wie real das Thema  im E-Commerce ist, wurde in Kundenpräsentationen unterstrichen. Dabei gewährten Unternehmen aus den Bereichen Home Shopping und Einzelhandel Einblick in bereits umgesetzte Konzepte für den mobilen Verkaufskanal auf Basis von Intershop-Technologie.

Die Vernetzung der Vertriebskanäle gewinnt für Online-Händler immer mehr an Bedeutung. Ein führender Anbieter im Bereich Unterhaltungselektronik erläuterte den Teilnehmern den dortigen Ansatz nebst der Umsetzung in die Praxis. Globale Vernetzung steht allerdings auch für die Komplexität der Lieferanten­beziehungen, der notwendigen Vielzahl an Marktplatzanbindungen, sowie Kosten von Lagerkapazitäten und Logistiklösungen. Hier zeigte Klaus Skripalle von der Intershop-Tochter TheBakery, wie die zunehmende Interaktionstiefe der Beteiligten im E-Commerce Online-Anbietern auch logistische und kostenseitige Vorteile bringen kann.

Außerdem erläuterte Intershop-Vorstand Henry Göttler den anwesenden E-Commerce-Verantwortlichen und Shop Managern, wie Intershop sie dabei unterstützt, ihr Geschäft zu kontrollieren, zu steuern und zu optimieren.

Die Teilnehmer des 21. DIAGs konstatierten, nach zwei Tagen abwechslungsreichem wie intensivem Programm eine Fülle von Anregungen für Projekte in ihren Unternehmen mitnehmen zu können. So gaben 97 Prozent in ihren Rückmeldungen an, gern wieder an dieser Reihe teilnehmen zu wollen.

Zurück

Informationen zum Unternehmen

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch

Head of Corporate Communication

Telefon: +49 3641 50-1000
Fax: +49 3641 50-1309