Intershop Communications AG | Pressemitteilung |

Papier LIEBL verwirklicht Wachstumspläne mit Intershop-Lösung

  • Wechsel von In-House-Lösung auf Intershop 7
  • Flexibles Lizenzmodell und Business-to-Business-Funktionalität überzeugen

Jena, 16. Juli 2014 – Intershop gewinnt die Papier LIEBL GmbH, ein mittelständisches Familienunternehmen für Büro-Ausstattung und Industrieverpackungen, als neuen Kunden. Der E-Commerce-Spezialist setzte sich gegen neun weitere Wettbewerber durch. Ausschlaggebend war neben der Business-to-Business-Funktionalität auch das flexible Lizenzmodell der Omni-Channel-Commerce-Lösung aus dem Hause Intershop. Als einziger E-Commerce-Software-Anbieter verfügt das Unternehmen über ein weit gefächertes Angebot an Nutzungsmodellen, von Hosting- und transaktionsbasierten Modellen bis zu SaaS- und On-Premise-Lösungen und erlaubt damit ein dynamisches Wachstum ohne Notwendigkeit zum Plattformwechsel bei weiterer Expansion.

Die Papier LIEBL GmbH bietet zusätzlich zum Verkauf im Stammhaus im Geschäftskundenbereich professionelles C-Artikel-Management an. Das Outsourcing des Managements von C-Artikeln, also Verbrauchsgütern mit hohen Bestellzahlen aber durchschnittlich nur rund 5% Budget-Anteil (beispielsweise Computerzubehör, Büromaterial, Werbeartikel) vermindert Prozesskosten bei gleichzeitiger Optimierung von Sortiment & Lieferanten. Dafür erstellt Papier LIEBL für seine Kunden professionelle Online-Shops mit firmenindividuellen Logins. Intershop als Marktführer bei B2B-Plattformen punktete hierbei bei den komplexen B2B-Funktionalitäten, die für ein derartiges Geschäftsmodell notwendig sind, wie beispielsweise flexible Genehmigungsprozesse und Budgetsteuerung.

Für Lieferungen des Unternehmens außerhalb Deutschlands kommt des Weiteren die Internationalisierungsfunktionalität von Intershop 7 besonders zum Tragen. Sie berücksichtigt die entsprechenden Sprachen und Währungen sowie regionale Steuersysteme und Zahlungsgewohnheiten.

Wolf Sternberg, Leiter eCommerce Papier LIEBL GmbH, betont: „Wir haben uns nach intensiver Prüfung aller Marktteilnehmer für Intershop entschieden, weil die Funktionalitäten, speziell im B2B-Bereich, einzigartig sind. Von der Entscheidungs- bis über die Implementierungsphase hinaus hatten wir zudem direkten Zugriff auf die Intershop-Spezialisten in Jena.“

Intershop-CEO Jochen Moll ergänzt: „Online-Vertriebskanäle sind auch im B2B-Bereich zu einem integralen Bestandteil der Geschäftsstrategie geworden und müssen daher profitabel integriert und geführt werden. Mit der breiten Palette an Betriebsmodellen für Intershop 7 und der großen Modularität der Software bieten wir Unternehmen die notwendige Flexibilität und das Know-how, um dynamisch zu wachsen, ohne die entsprechenden Risiken und Kosten eines Plattformwechsels in Kauf nehmen müssen. Das macht unsere Lösung gerade auch für mittelständische Unternehmen besonders interessant, wie die Wahl von Papier LIEBL zeigt.“

 

Über die Papier LIEBL GmbH:

Die Papier LIEBL GmbH ist Ihr kompetenter Bürobedarfs- und Verpackungsspezialist. Papier LIEBL ist ein traditionsreiches Familienunternehmen in den Bereichen Bürobedarf, EDV-Zubehör, Verpackungen und Bürotechnik, das auf eine 80-jährige Geschichte zurück blicken kann. Qualität, Service und persönlicher Einsatz sind die Kernkompetenzen des Regensburger Spezialisten. Der Vorteil für Papier LIEBL Kunden: Der gesamte Verpackungs-, Papier-, Hygiene-, EDV-, Bürobedarfs-, Technik- und Möbeleinkauf konzentriert sich auf einen kompetenten Partner.

 

Zurück

Informationen zum Unternehmen

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch

Head of Corporate Communication

Telefon: +49 3641 50-1000
Fax: +49 3641 50-1309