Intershop Communications AG | Pressemitteilung |

Mit individuellen Kampagnen Appetit auf mehr machen

  • Kampagnen steigern Traffic, Umsatz und Verweildauer im Online-Shop
  • Kundenbindung und Conversion wird verbessert
  • E-Commerce-Spezialist Intershop stellt bewährte Kampagnenbeispiele vor

Jena, 17. Mai 2011 – Häufig fehlt im E-Commerce das gewisse Etwas, um aus Besuchern auch Käufer zu machen oder einmalige Kunden zum Wiederkehren zu bewegen. Zwar hat der Shop-Manager die Plattform technisch einwandfrei installiert, das Sortiment sorgfältig ausgewählt und übersichtlich präsentiert, doch Verweildauer und Warenkorbgröße bleiben gering. In diesen Fällen bringen maßgeschneiderte Kampagnen  zusätzlichen Anreiz für eine Kaufentscheidung im Online-Shop.  Oft dienen Kampagnen zunächst der Neukundengewinnung. Ebenso sinnvoll sind sie aber für Steigerung der Conversion und Verbesserung der Kundenbindung. Intershop hat dafür typische Szenarios aus der Praxis des E-Commerce zusammengestellt.

Rabatte auf bestimmte Produkte in bestimmten Zeiträumen

Schon ist der Sommer in Sicht, doch immer noch füllt die Frühlingskollektion die Lager? Diese Situation nutzt ein geschäftstüchtiger Modehändler, um mit Rabatten von 20 bis 30 Prozent auf die alte Kollektion sein Lager zu leeren. In die E-Mail an seine Kunden hat er zusätzlich einen Weiterempfehlen-Button integriert, sodass auch die beste Freundin der Kundin von den Schnäppchen erfährt. Auch ein Anlass wie die Fußball-Weltmeisterschaft lässt sich für kurzfristig hohe Rabatte von 50 Prozent auf das Bekleidungssortiment nutzen. So steigerte ein Intershop-Kunde seinen monatlichen Nettoumsatz um 151 Prozent gegenüber dem Vormonat.

Gutscheine für einzelne Kundengruppen

Von der Verkäuferin aus der Filiale lernen: Sie spricht nicht nur die Stammkundin Frau Meier persönlich an, sondern geht auf die unbekannte Besucherin ebenfalls zu. Auch im Web-Shop ist es möglich, unregistrierte Seitenbesucher abzuholen, indem sie beispielsweise automatisch einen Gutschein über fünf Euro angezeigt bekommen. Alternativ lassen sich Kundengruppen manuell auswählen – zur Belohnung treuer Käufer, als Anreiz für Erstkunden, um speziell Familien anzusprechen etc.

Rabatte bei Produktbündeln

Auch ein erfahrener Hersteller verkalkuliert sich einmal. Statt auf den zu viel produzierten Poloshirts sitzen zu bleiben, steigert er den Abverkauf durch eine Kampagne: Wer drei Produkte aus dieser Kategorie kauft, bekommt 30 Prozent Rabatt auf das ganze Bekleidungssortiment. Auf diese Weise steigern Intershop-Kunden ihren Nettoumsatz um über 40 Prozent gegenüber einem Durchschnittsmonat.

Zurück

Informationen zum Unternehmen

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch

Head of Corporate Communication

Telefon: +49 3641 50-1000
Fax: +49 3641 50-1309