Intershop Communications AG | Pressemitteilung |

Mexx Direct als erster Großkunde des gemeinsamen Full-Service-Geschäfts von Intershop und Fiege-PVS

  • Referenzauftrag mit Einnahmen bis zu sechs Mio. Euro über fünf Jahre für Intershop
  • Hohes Potenzial für Ergebnissteigerung durch Vergütungsmodell auf Umsatzbasis – Wachstum gemeinsam mit dem Kunden
  • Vermarktung der neuen Plattform an weitere Kunden geplant

Jena, 24. März 2009 – Die Intershop Communications AG gibt einen heute übermittelten umfangreichen Serviceauftrag von Fiege-PVS GmbH, einer Tochter von PVS und dem über 1,8 Mrd. Euro Umsatz großen Logistiker Fiege, über die komplette Neugestaltung des Online-Geschäfts der international bekannten Fashion-Marke Mexx bekannt.

Durch ein für das Full-Service-Geschäft von Intershop typisches umsatzbasiertes Abrechnungsmodell wird Intershop prozentual am Warenumsatz des Online-Shops von Mexx beteiligt. Der Vertrag hat eine Mindestlaufzeit von mehr als fünf Jahren. Bei einem garantierten Mindestumsatz von etwa drei Millionen Euro rechnet das Unternehmen bei normalem Wachstum des Online-Shops mit Einnahmen zwischen vier und sechs Millionen Euro über die Vertragslaufzeit.

An seinem Firmensitz in Jena wird Intershop die neue Vertriebsplattform auf der Basis von Enfinity Suite 6 für den internationalen Online-Handel von Mexx betreiben, technisch weiterentwickeln und weitreichende Betreuungsleistungen erbringen. Intershops Partner Fiege-PVS übernimmt die Logistikprozesse und kaufmännischen Dienstleistungen. Mexx ist für Marketing, Sortiment und Produktion verantwortlich.

Der Geschäftsbereich Full-Service E-Commerce von Intershop hat damit einen wichtigen Großauftrag gewonnen. Bei seiner Umsetzung wird eine neue, umfassende Referenzapplikation von Intershop verwendet, mit der internationale Vertriebslösungen für weitere Kunden schnell einsatzbereit sind. Sie wurde zunächst auf die Anforderungen der Modebranche optimiert, jedoch nicht darauf beschränkt.

Intershop sieht diese Plattform als wesentlichen Meilenstein in seiner Entwicklung vom Software-Anbieter zu einem E-Commerce-Unternehmen, das gemeinsam mit seinen Partnern die gesamte Wertschöpfungskette im Online-Handel abdeckt und damit voll vom anhaltend starken Wachstum des weltweiten Internet-Geschäfts  profitiert.

„In dieser Geschäftsbeziehung kann Intershop seine Stärken bei Technologie, Internationalisierung und Systemintegration voll ausspielen. So werden wir zügig viele weitere Länder bedienen, bestehende Funktionalitäten flexibel erweitern und sowohl bei Mexx als auch bei Fiege-PVS alle erforderlichen Systeme schnell in einen kompletten E-Commerce-Organismus integrieren“, erklärt Intershop-Vorstand Henry Göttler. „Alle drei Geschäftspartner haben ein starkes gemeinsames Interesse am Online-Erfolg von Mexx. Das geplante Ergebnis kann bei einer sehr starken Entwicklung der Marke Mexx im Internet auch übertroffen werden. In der Partnerschaft mit Fiege-PVS gehen wir die Vermarktung unserer Referenzapplikation an weitere Kunden an – auch außerhalb der Modebranche.“

Heinz Karow, Geschäftsführer von Fiege-PVS, konstatiert: „Für uns ist der Vertrag logische Folge der Partnerschaft mit Intershop. Gemeinsam bringen wir das notwendige Knowhow für eine durchgängige, auch technisch hochintegrierte Prozesskette des Online-Handels ein, das den Systemwechsel für Mexx schnell, gut und mit viel Potenzial für die Zukunft ermöglicht.“

„Nach gründlicher Evaluierung verschiedener Anbieter und Möglichkeiten haben wir uns aus vielen guten Gründen für Intershop und Fiege-PVS entschieden. Beide Unternehmen sind erfahrene und ausgewiesene Spezialisten in ihrem Segment und haben sich in den letzten Monaten zugleich als eingespieltes Team präsentiert“, erklärt Jesko Breuer, Managing Director von Mexx Direct, die Entscheidung.

Zurück

Informationen zum Unternehmen

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch

Head of Corporate Communication

Telefon: +49 3641 50-1000
Fax: +49 3641 50-1309