Intershop Communications AG | Pressemitteilung |

Lehrmittelversender Betzold wechselt zu Intershop-Komplettangebot

  • Wechsel aller Online-Shops bis Ende 2011 geplant
  • Versandhaus nutzt Transaktionsplattform und Full-Service von Intershop

Jena, 17. Februar 2011 – Die Arnulf Betzold GmbH, Deutschlands führendes Versandhaus für Lehrmittel, Lernspiele, Bildungsmedien und Schulausstattung, setzt seit diesem Jahr auf das Full-Service-Angebot von Intershop. Damit übernimmt Intershop den Betrieb der Online-Shops für den Schulversender. Der französische Webshop ist bereits unter www.betzold.fr in Betrieb. Bis Ende 2011 sollen fünf weitere Ländershops sowie die Marken B+B Direktversand und Edumero zu Intershop migriert werden.

Das Betzold-Sortiment mit über 25.000 Artikeln wird zudem künftig auf mehreren Marktplätzen angeboten. Die Anbindung geschieht über die Transaktionsplattform der Intershop-Tochter TheBakery. Mit dieser integrierten Lösung kann Betzold künftig auch weitere Produkte verschiedener Lieferanten anbieten, ohne selbst das Lager- und Kostenrisiko zu tragen.

Mit dieser E-Commerce-Initiative erreicht Betzold eine Optimierung seiner Geschäftsprozesse im Online-Handel und damit erhebliche Kosteneinsparungen.

Albrecht Betzold zeigt sich zufrieden: „Wir haben uns bewusst für einen erfahrenen E-Commmerce-Experten entschieden, der alle Migrationen zügig und eigenverantwortlich durchführt. So können wir uns wieder auf unser eigentliches Geschäft konzentrieren. Zusätzlich erreichen wir durch TheBakery auf effektive Weise eine viel größere Reichweite.“

Zurück

Informationen zum Unternehmen

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch

Head of Corporate Communication

Telefon: +49 3641 50-1000
Fax: +49 3641 50-1309