Intershop Communications AG | Pressemitteilung |

Kooperation zweier E-Commerce-Spezialisten: Intershop integriert Rechnung und Ratenkauf von Klarna

Köln, Jena, 16. Dezember 2014 ‒ Klarna und die Intershop Communications AG gehen eine Partnerschaft ein. Im Rahmen der Kooperation integriert Intershop ab sofort Rechnung und Ratenkauf von Klarna in seine Enterprise Software-Lösungen. Online-Händler, die auf die Intershop-Module setzen, können somit von nun an ihren Kunden den Kauf auf Rechnung ‒ die in Deutschland beliebteste Zahlungsart ‒ und den Ratenkauf mit Klarna anbieten.

“Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Klarna und sind überzeugt davon, dass durch die Integration von Rechnung und Ratenkauf in unsere Module, unsere Kunden den Bedürfnissen der Verbraucher noch besser gerecht werden und folglich noch stärker wachsen können. Zudem ist Klarna ‒ wie auch Intershop ‒ sehr stark in Skandinavien vertreten, sodass wir uns von der Zusammenarbeit natürlich auch Synergieeffekte versprechen”, so Udo Rauch, VP Channel der Intershop Communications AG.

Auch Gerrit Seidel, Senior Vice President DACH bei Klarna, betont die Win-Win-Situation für beide Partner und ergänzt: “Dies ist der erste Schritt zu einer auch zukünftig intensiven Zusammenarbeit zwischen Klarna und Intershop. Denn die Kooperation bietet große Vorteile für beide: Immer mehr Online-Händler arbeiten mit Klarna zusammen und immer mehr Konsumenten kaufen über Klarna ein. Und mit Kunden wie HP, Deutsche Telekom, Bosch oder auch Baur zählt Intershop große und namhafte Unternehmen zu seinen Kunden. Es freut uns daher sehr, dass Intershop-Kunden ab sofort die Möglichkeit haben, auch Rechnung und Ratenkauf von Klarna in ihr Shop-System aufzunehmen.”

Erster gemeinsamer Kunde ist Runners Point, Spezialist für Laufschuhe, Laufbekleidung und Laufzubehör. Das Unternehmen setzt für seinen Online-Shop Runnerspoint.com bereits auf die Intershop-Lösung, in die Rechnung und Ratenkauf von Klarna integriert ist.

 

Über Klarna

Klarna wurde 2005 in Stockholm mit der Idee gegründet, das Einkaufen zu vereinfachen, indem es Verbrauchern ermöglicht, erst nach Warenerhalt zu bezahlen und gleichzeitig die Kredit- und Betrugsrisiken für die Händler zu übernehmen. Heute ist Klarna eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen Europas.

Im Jahr 2014 hat Klarna sich mit SOFORT zusammengeschlossen und die Klarna Group geschaffen, den führenden europäischen Zahlungsanbieter. Die Klarna Group beschäftigt mehr als 1.100 Mitarbeiter und ist in 16 Märkten aktiv. Über 25 Millionen Online-Shopper nutzen Services des Unternehmens, über 45.000 Händler arbeiten mit Klarna zusammen.

Zurück

Informationen zum Unternehmen

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch

Head of Corporate Communication

Telefon: +49 3641 50-1000
Fax: +49 3641 50-1309