Intershop Communications AG | Pressemitteilung |

koffer-direkt.de bricht mit Intershop auf zu neuen Ufern

  • führender Online-Shop für Reisegepäck stellt mit Wechsel Weichen für weiteres Wachstum
  • weiterer Neukundengewinn zeigt Attraktivität der breit aufgestellten und hochflexiblen Intershop-Lösung für Unternehmen aller Größenordnungen

Jena, 11. November 2014Intershop gewinnt die koffer-direkt.de GmbH & Co. KG als neuen Kunden. Der führende Online-Shop für Reisegepäck aller Art wechselt von Oxid eSales zum führenden unabhängigen Anbieter von Omni-Channel-Commerce-Lösungen aus Jena. Das Unternehmen entschied sich für Intershop 7 als leistungsstarke und hochskalierbare Plattform. Gleichzeitig stellt koffer-direkt.de mit der Entscheidung für Intershop frühzeitig die Weichen für profitables weiteres Wachstum: die hochmodulare Lösung ermöglicht eine einfache Integration der bestehenden Systemlandschaft über standardisierte Schnittstellen sowie große Flexibilität bei der zukünftigen Anbindung weiterer Drittsysteme – essentiell wichtig für das Unternehmen, das seine gesamte Bestell-Abwicklung firmenintern erledigt.

Als Unternehmen mit Ursprung im klassischen Filialgeschäft legt man bei koffer-direkt.de großen Wert darauf, seine Kundschaft und ihre Wünsche genau zu kennen. Daher arbeitet koffer-direkt.de mit zielgerichteten Kampagnen sowie genauer Analyse der Kennzahlen und besonders hochwertigen Produktfotos aus dem hauseigenen Fotostudio. Das integrierte Content-Management-System von Intershop 7 bietet dem Unternehmen für all diese Anforderungen nach Abschluss der Implementierung ein nochmals verbessertes Kampagnenmanagement.

Die Kombination mit dem einzigartig breiten Angebot an Nutzungsmodellen, die bei Bedarf eine kostengünstige und risikoarme Migration des Shops zum nächsthöheren Modell erlauben, macht Intershop zu einer zukunftssicheren Wahl für die angestrebte internationale Expansion. Dazu sagt Dennis Heidtmann, Gesellschafter, koffer-direkt.de: „Um unsere führende Position am Markt auszubauen, müssen wir einen zukunftsfähigen Shop betreiben. Deshalb haben wir uns entschieden, die bestehende Plattform abzulösen und auf Intershop 7 zu wechseln. Intershop erfüllt nicht nur unsere komplexen Anforderungen an Wachstum und Stabilität, sondern bietet uns alle Optionen einer internationalen Ausrichtung.“

Volker John, Vice President Sales DACH bei Intershop, ergänzt: „Mit koffer-direkt.de wechselt ein Unternehmen zu Intershop, das sich nach eingehender Prüfung der Anbieter am Markt bewusst für Intershops flexibles und hochmodulares Nutzungsmodell als Basis für seine Wachstumspläne entschieden hat. Das erfolgreiche Unternehmen, das von einer Inhouse-Lösung über den Zwischenschritt mit einem unserer Wettbewerber zu uns kommt, weiß aus Erfahrung um Komplexität und Risiken, die ein Plattformwechsel mit sich bringt. Dass die Wahl auf Intershop fällt, zeigt die Attraktivität unseres Produktportfolios für Unternehmen unterschiedlichster Größenordnung.“

Zurück

Informationen zum Unternehmen

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch

Head of Corporate Communication

Telefon: +49 3641 50-1000
Fax: +49 3641 50-1309