Intershop Communications AG | Pressemitteilung |

Jochen Moll, Vorstand der Intershop Communications AG, als Mitglied in den BVMW-Landeswirtschaftssenat Thüringen berufen

Berufung (v. li.): BVMW-Senatsbeauftragte Dr. Karen Römpler und Jochen Moll, Mitglied und
Sprecher des Vorstands der Intershop Communications AG, in Jena

 

Erfurt, Jena, 5. März 2013  – Jochen Moll, Mitglied und Sprecher des Vorstands der Intershop Communications AG in Jena, erhielt am 4. März 2013 durch die Senatsbeauftragte des BVMW-Landeswirtschaftssenats Thüringen Dr. Karen Römpler die Berufungsurkunde als Mitglied des Landeswirtschaftssenats Thüringen.

Jochen Moll ist seit April 2012 Vorstand des Jenaer Erfolgsunternehmens und trägt mit seinem Vorstandskollegen Ludwig Lutter die Verantwortung für über 530 Mitarbeiter. Die Intershop Communications AG startete 1992 und gilt als Pionier des Online-Handels. Innovative Produktentwicklungen und Beratungskompetenz aus Thüringen sind bei über 500 großen und mittelständischen Kunden weltweit im Einsatz und sichern deren Existenz und Markterfolg. Molls Engagement gilt der konsequenten Ausrichtung des Unternehmens auf den Erfolg seiner Kunden im Online-Handel. Der Ausbau des internationalen Partnernetzwerks ist ein wichtiges Instrument dafür und zugleich wesentlicher Bestandteil der Vertriebsstrategie von Intershop. Damit soll der Erfolg der letzten Jahre fortgesetzt und dem „Leuchtturm“ Jena weitere Strahlkraft über die Grenzen Thüringens verliehen werden.

Mit der Bildung des Landeswirtschaftssenats vor vier Jahren will sich der BVMW mehr Gewicht bzw. Gehör gegenüber Entscheidungsträgern der Politik im Interesse des Mittelstands verschaffen sowie zu einem realistischen Unternehmerbild in der Öffentlichkeit beitragen. Vor allem erfolgreiche, große überregional tätige Unternehmen sind in besonderer Weise in Wirtschaft und Gesellschaft aktiv und zumeist durch ihr Engagement auf internationalen Märkten wichtige Leistungs- und Erfahrungsträger. Diese Unternehmerpersönlichkeiten ehrt der Landesverband durch die Berufung in den Wirtschaftssenat. Sie sind Vorbild, besonders für die Jugend, sich als Existenzgründer und Unternehmensnachfolger zu engagieren.

Die Zugehörigkeit in dieses parteiunabhängige Forum ermöglicht seinen Mitgliedern, sich als wichtige Gesprächspartner für Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Kultur und Medien einzubringen. Bedingung für eine Berufung ist, dass die Senatsmitglieder ein hohes Maß an gesellschaftlicher Verantwortung tragen und über hohe Wirtschaftskompetenz, gepaart mit sozialer Verantwortung, verfügen.

 

Zurück

Informationen zum Unternehmen

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch

Head of Corporate Communication

Telefon: +49 3641 50-1000
Fax: +49 3641 50-1309