Intershop Communications AG | Pressemitteilung |

Intershop veranstaltet European Partner Day in Berlin

  • Das Partner-Netzwerk präsentiert interessante Einblicke in die Praxis, die Entwicklung gemeinsamer Geschäftsaktivitäten sowie technologische Trends
  • Gastredner von Adobe, der Javelin Group und der Mister Spex GmbH präsentieren vor der Partner-Community

Jena, Deutschland, 14. Oktober 2014 – heute und morgen findet der Intershop European Partner Day in Berlin statt. Im Rahmen der exklusiven Veranstaltung präsentiert das Intershop Management-Team seinen geschätzten Geschäftspartnern die Strategie und bisherige Meilensteine der Transformation zum Produktunternehmen  sowie deren Einfluss auf den Ausbau gemeinsamer Geschäftsaktivitäten. Die Teilnehmer erhalten ein umfassendes Update über die aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Unternehmensstrategie und des Produktportfolios. Darüber hinaus werden wertvolle Einblicke in die Praxis gewährt und spannende Diskussionen erwartet.

Folgende Gastredner werden anwesend sein: Rob In der Maur, Principal Solution Consultant bei Adobe Systems Benelux B.V. wird in seinem Beitrag erläutern, inwiefern die Konzentration auf das Kundenerlebnis in einer Welt des Omni-Channel-Handels als Neuerfindung von one-to-one-Lösungen zu betrachten ist; Fraser Davidson,CTO der Javelin Group, wird mit den Teilnehmern seine Erfahrung teilen, die er im Rahmen eines gemeinsamen Geschäftsprojektes gesammelt hat, das für einen niederländischen Einzelhändler im Lebensmittelbereich durchgeführt wurde; Dirk Graber, CEO der Mister Spex GmbH, wird den Anwesenden schließlich sein ambitioniertes Projekt vorstellen, das sich derzeit im Rollout befindet.

Neben den höchst informativen Vorträgen bietet den Geschäftspartnern auch die spezielle Atmosphäre des Hotels Bikini einen großartigen Rahmen für Networking und Inspiration. Das 25hours Hotel Bikini Berlin ist so vielfältig wie die deutsche Hauptstadt selbst. Es ist Teil der kürzlich eröffneten Concept Mall BIKINI BERLIN, einer Kollage sorgsam kuratierter und aufeinander abgestimmter Boutiquen, Concept- und Flagship Stores, die ein unkonventionelles Shopping-Erlebnis versprechen.

Jochen Moll, CEO von Intershop, fasst zusammen: „In den letzten Jahren haben wir bemerkenswerte Fortschritte in Sachen Partnertauglichkeit gemacht. Sowohl als Unternehmen Intershop, als auch seitens unserer Commerce-Plattform. Das Interesse an unserer jährlichen Veranstaltung war noch nie so groß wie in diesem Jahr – ein Zeichen für die eindrucksvolle Dynamik des Netzwerks und die positive Entwicklung unserer gemeinsamen Geschäftsaktivitäten.“

Udo Rauch, VP Channel, ergänzt: „Unser Partnerprogramm ist eines der attraktivsten, die man derzeit auf dem Markt findet. Wir tun alles, um unseren Partnern von Beginn an die nötige Unterstützung zu bieten und sind damit marktführend auf diesem Gebiet. Wir sind glücklich darüber, dass diese Kombination positiv vom Markt aufgenommen wird, bemühen uns aber gleichzeitig weiter darum, bestehende Partnerschaften zu festigen und neue aufzubauen.“ 

Zurück

Informationen zum Unternehmen

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch

Head of Corporate Communication

Telefon: +49 3641 50-1000
Fax: +49 3641 50-1309