Intershop Communications AG | Pressemitteilung |

Intershop mit speziellem Angebot für hybris-Partner

  • Verunsicherung bei E-Commerce-Dienstleistern
  • Intershop bietet hybris-Partnern besonders attraktive Konditionen

Jena, 21. August 2013 – Partnerschaften funktionieren am besten, wenn sie auf Augenhöhe stattfinden. Viele der bestehenden hybris-Partner sehen sich jedoch  nach der Übernahme des bis dahin unabhängigen Anbieters durch die SAP AG in die engen administrativen Vorgaben eines Großkonzerns gezwungen. Intershop-Vorstandssprecher Jochen Moll kann die wachsende Unzufriedenheit in dieser Community nachvollziehen:  „Der Verlust von Flexibilität und gemeinsamer Gestaltungsfreiheit ist unter diesen E-Commerce-Dienstleistern spürbar. Durch die unvermeidbare Eingliederung der Partner in das globale statische Partnerframework von SAP sind sie nun plötzlich Teil einer großen Masse von bereits etablierten Partnern. Damit verlieren sie an Sichtbarkeit sowohl im Markt als auch beim Hersteller. Aber Business Partner brauchen zeitnahe vollumfängliche Betreuung und insbesondere die Sicherheit, dass die im Verkaufsprozess zugesagten Funktionen in der Roadmap vom Hersteller auch termingerecht geliefert werden.“

Im Markt wird erwartet, dass Partner ihr Augenmerk in Zukunft weniger auf ihre Kernkompetenz legen können, sondern sich der derzeit bei SAP entwickelten Datenbank-Lösung und deren Vertriebskonzept anpassen müssen. So sehen sich die Dienstleister ungewollt nicht nur einer höheren Komplexität, sondern auch einem zusätzlichen geschäftlichen Risiko ausgesetzt, da diese Lösung bisher nicht die erwarteten Umsätze generiert.

Aus jahrzehntelanger Erfahrung bei Intershop weiß man, dass es die spezialisierten Experten sind, die flexibel genug sind, die geforderten individuellen Lösungen für den extrem dynamischen Online-Markt zu entwickeln.

Daher bietet Intershop etablierten hybris-Partnern zeitlich begrenzt besonders attraktive Konditionen für den Einstieg in das schlagkräftige und spezialisierte Intershop-Partnernetzwerk. Jochen Moll erklärt dazu: „Intershop als einziger konzernunabhängiger Anbieter von E-Commerce-Lösungen im Enterprise-Segment bleibt auf den Wachstumsmarkt Online-Handel fokussiert und bietet den Partnern damit eine verlässliche Größe. Wir sind uns sehr bewusst, wie wichtig ein funktionierendes Partnerverhältnis ist, um im E-Commerce-Markt erfolgreich sein. Mit unseren maßgeschneiderten Angeboten laden wir Partner zu nachhaltigem Geschäftserfolg ein, der auf Expertise, Flexibilität und Innovationsstärke basiert.“

Nähere Informationen erhalten E-Commerce-Dienstleister unter channel.dl@intershop.de.

 

Zurück

Informationen zum Unternehmen

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch

Head of Corporate Communication

Telefon: +49 3641 50-1000
Fax: +49 3641 50-1309