Intershop Communications AG | Pressemitteilung |

Intershop-Manager optimistisch nach erfolgreichem dritten Quartal

  • Aufsichtsratsvorsitzender und Vorstandsvorsitzender erwerben weitere Intershop-Aktien
  • Stimmung nach erfolgreicher Neuausrichtung positiv

Jena, 1. November 2007 - Die Intershop Communications AG (Prime Standard: ISH2) gab gestern bekannt, dass Michael Sauer, Aufsichtsratsvorsitzender, und Andreas Riedel, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, gestern jeweils weitere 15.000 Intershop-Aktien im freien Handel erworben haben. 

Nach dem kompletten Wechsel in Aufsichtsrat und Vorstand im vergangenen Frühjahr hatte die strategische Neuausrichtung und Restrukturierung des Unternehmens bereits im zu Ende gegangenen dritten Quartal zu einem deutlich positiven Geschäftsergebnis geführt. 

Außerdem konnten mit myby und Hagebau in den letzten Wochen zwei neue Kunden mit ihren Online-Shops live gehen. 

Bis Ende dieses Jahres wird der neue Bereich Full-Service E-Commerce operativ starten. Damit wird ein wichtiges Wachstumsfeld kompetent durch Intershop belegt. Pro Jahr werden in diesem Segment drei bis fünf Kunden gewonnen. Die Resonanz darauf im Markt ist äußerst positiv. 

Andreas Riedel zu seiner Investition: 

Die Aussichten der Intershop AG sind sehr positiv. Wir liegen mit unserer Ausrichtung genau richtig und treffen die Bedürfnisse unserer Kunden voll. Mit dem Produkt Enfinity Suite 6 haben wir echte Wettbewerbsvorteile, können riesige Datenvolumina verarbeiten und beherrschen als einer der wenigen Anbieter das internationale Geschäft – ein wirklich innovatives Produkt. Unsere Kundenliste bestätigt diese Einschätzung, nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. 

Wir werden die Restrukturierung noch in diesem Jahr erfolgreich zum Abschluss bringen und damit ein sehr gutes Kostenniveau erreichen. Vor dem Hintergrund unserer gegenwärtigen Auftragslage bin ich sicher, mein Geld gut angelegt zu haben. Dieses Engagement ist mein Verständnis von aktivem Management, nämlich auch finanzielle Verantwortung zu übernehmen und eigenes Geld zu investieren. Der gestrige Aktienkauf wird sicher nicht meine letzte Investition in Intershop sein.

Zurück

Informationen zum Unternehmen

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch

Head of Corporate Communication

Telefon: +49 3641 50-1000
Fax: +49 3641 50-1309