Intershop Communications AG | Pressemitteilung |

Intershop ist Gastgeber im Rahmen der "Langen Nacht der Wissenschaften“ in Jena

Jenaer Wissenschaftseinrichtungen und wissenschaftsnahe Unternehmen laden zu einer spannenden Entdeckungsreise durch die „Lange Nacht der Wissenschaften“ ein.

  • Vortrag nicht nur an Fachpublikum gerichtet
  • Intershop Tower auch für Projekt „Museum für Zukunft“ geöffnet

Jena, 10. November 2009 – Am 13. November laden Jenaer Wissenschaftseinrichtungen und wissenschaftsnahe Unternehmen ab 18.00 Uhr zu einer spannenden Entdeckungsreise durch die „Lange Nacht der Wissenschaften“ ein. Die Intershop Communications AG beteiligt sich dieses Jahr an der Großveranstaltung als Gastgeber mit einem Vortrag zu "Programmieren mit domänenspezifischen Sprachen". Mit einer solchen Sprache lassen sich Probleme in der jeweiligen darin vorkommenden Begriffswelt perfekt beschreiben. Damit wird sie auch für Anwender ohne besondere Programmierkenntnisse beherrschbar. Es wird am Beispiel einer Ampelsteuerung demonstriert, wie man eine eigene domänenspezifische Sprache entwickeln kann und wie man damit lauffähige Software erstellt. Der etwa dreißigminütige Vortrag findet um 19.00 Uhr im Konferenzraum "San Francisco" auf der 27. Etage des Intershop Towers in Jena statt. 

Parallel dazu öffnet sich dem Besucher hier auch das „Museum für Zukunft“. Dies ist ein Ausstellungsprojekt von Schülern der Jenaplanschule. Gezeigt werden von 18.00 Uhr an Filme, Vorträge, Diashows und viel Musik. Das genaue Programm haben die Schüler auf ihrer Homepage zusammengestellt: http://museum-fuer-zukunft.de.tl/ 

Alle Informationen zur Langen Nacht der Wissenschaften finden Sie unter: http://www.sternstunden-jena.de/

Zurück

Informationen zum Unternehmen

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch

Head of Corporate Communication

Telefon: +49 3641 50-1000
Fax: +49 3641 50-1309