Intershop Communications AG | Pressemitteilung |

Intershop erweitert Top-Management

Fujitsu-Manager James Tallman neuer U.S.- Präsident von Intershop

Jena/San Francisco, 6. Juni 2006 - Die Intershop Communications AG (Prime Standard: ISH2) ernennt James Tallman zum neuen Präsidenten für ihr US-Geschäft. Tallman, zuvor Senior Vice President bei Fujitsu Consulting, einer der weltweit führenden Hersteller innovativer Speicherprodukte, Computer-Peripherie und biometrischer Sicherheitslösungen, wird seine Position in Intershops Top-Management ab sofort übernehmen. 

Als President Americas wird Tallman künftig die Geschicke von Intershop auf dem US-amerikanischen Markt leiten. In dieser Position ist er für die gesamte Organisation in Amerika und damit für einen großen Anteil des Unternehmensergebnisses verantwortlich. 

James Tallman, der an den Vorstandsvorsitzenden Jürgen Schöttler berichtet, war viele Jahre im oberen Management-Bereich verschiedener IT-Unternehmen tätig. In seiner jüngsten Position als Senior Vice President bei Fujitsu Consulting verantwortete er das US-Geschäft des Unternehmens an der Ostküste. Darüber hinaus blickt Tallman nicht zuletzt in den Bereichen Vertrieb, Business Development und Management-Consulting auf reichliche Erfahrung zurück. 

"Wir haben mit James Tallman einen erfahrenen und soliden Manager aus der IT-Industrie für Intershop gewinnen können, der unsere Mannschaft hervorragend ergänzt und effektive Führungsqualitäten besitzt. Er wird mit seinem Know-how das Management massiv verstärken", begrüßte Intershop-CEO Jürgen Schöttler die Berufung Tallmans. 

"Intershop besitzt erhebliches Wachstumspotenzial auf dem US-Markt. Ich möchte mit Intershop den wirtschaftlichen Erfolg auf einem lukrativen Markt schaffen", sagt James Tallman zu seiner neuen Aufgabe bei Intershop. 

James Tallman löst in seiner neuen Position den bisherigen, für das US-Geschäft verantwortlichen Intershop-Manager Gary DiOrio ab.

Zurück

Informationen zum Unternehmen

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch

Head of Corporate Communication

Telefon: +49 3641 50-1000
Fax: +49 3641 50-1309