Intershop Communications AG | Pressemitteilung |

Intershop baut strategische Allianzen weiter aus

  • eBay wird neuer Intershop Großaktionär
  • E-Commerce Allianzen als strategischer Wettbewerbsvorteil
  • Zukunftsinvestitionen sichern beschleunigtes Wachstum

Jena, 21. Juni 2011– Die Intershop Communications AG (ISIN: DE000A0EPUH1), Anbieter integrierter E-Commerce-Lösungen, baut sein Netzwerk strategischer Allianzen weiter aus und erhält einen neuen Großaktionär. Denn mit Ablauf der Annahmefrist am 17. Juni 2011 hält der US-Konzern eBay, Inc. die Mehrheit der Anteile der GSI Commerce Solutions, Inc., dem bisherigen Großaktionär und Kooperationspartner von Intershop. Damit wird eBay zum größten Einzelaktionär der Intershop Communications AG. Durch die Übernahme eröffnen sich Intershop weitere Wachstumschancen aufgrund der führenden Marktstellung von eBay im globalen E-Commerce Geschäft.

„Wir freuen uns, mit eBay einen potenten neuen Großaktionär begrüßen zu können. Strategische Allianzen sind für Intershop enorm wichtig, um unsere führende Technologieplattform vor allem außerhalb Europas schneller in den Markt zu bringen“, sagt Dr. Ludger Vogt, Vorstand von Intershop. „Die positiven Erfahrungen mit unserem bisherigem Partner GSI wollen wir über weitere Allianzen multiplizieren und so unsere Internationalisierung vorantreiben.“

Bob Swan, CFO von eBay Inc.: „Mit der neuen E-Commerce-Plattform auf Basis der Intershop-Software und dem on-demand Webstore von GSI adressieren wir vor allem Händler mittlerer Größe sowie die großen Premium Markenartikler. Zusammen mit der kürzlich erworbenen Open Source Plattform Magento, die auf kleinere Onlineshops abzielt, bauen wir unsere führende Position als strategischer Partner für Händler und Markenartikler aller Größenklassen weiter aus.“

„Code Sharing“ als Wettbewerbsvorteil aller Partner

Intershop sieht in strategischen Allianzen vor allem eine Chance, seine Markt- und Technologieführerschaft auszubauen, sowie Produktinnovationen schneller umzusetzen. Durch „Code Sharing“ innerhalb der Partnerschaften wird die gemeinsame Produktentwicklung zum Wettbewerbsvorteil für alle Partner gleichermaßen. Innovationen und IP-Rechte fließen über dieses Modell bei Intershop in der jeweils neuesten Generation der E-Commerce Software zusammen. Dadurch profitieren alle Intershop Partner und Kunden von den Neuerungen des Standardproduktes.

"Intershop und GSI sind eine strategische Partnerschaft eingegangen, um für mittlere und große Kunden mit globaler Reichweite eine einzigartige Vertriebsplattform sowohl als Lizenz als auch als SaaS-Lösung bereitzustellen. Das entspricht ganz der strategischen Ausrichtung von eBay auf das Thema „Global Commerce“, sagt Intershop-Vorstand Henry Göttler.

Beschleunigtes Wachstum durch Zukunftsinvestitionen und weitere Partnerschaften

Intershop wird seinen profitablen Wachstumskurs fortsetzen und sich für die zusätzlichen Marktchancen durch den gezielten Ausbau der Belegschaft rüsten. Im Mittelpunkt steht dabei der Bereich Forschung und Entwicklung. Aktuell arbeiten die Intershop-Entwickler gemeinsam mit dem Partner GSI Commerce an der neuen Generation der Intershop Software, deren Markteinführung für dieses Jahr geplant ist.

"Wir wollen insbesondere in den Märkten außerhalb Europas schneller wachsen als bisher. Um dies zu erreichen werden wir weitere Partnerschaften bilden, die im Einzelfall auch durch eine Kapitalbeteiligung untermauert werden können. Dafür wollen wir auf unserer nächsten Hauptversammlung durch ein neues Genehmigtes Kapital die Grundlage schaffen", erklärt Intershop-CFO Ludwig Lutter.

Zurück

Informationen zum Unternehmen

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch

Head of Corporate Communication

Telefon: +49 3641 50-1000
Fax: +49 3641 50-1309