Intershop Communications AG | Pressemitteilung |

Internationale Handelsplattform für Sanitär- und Baukeramik auf Intershop-Software

  • TWO testet erfolgreich neues, umfassendes System für internetbasierten Baustoffhandel
  • Enfinity Suite 6 von Intershop als technologische Plattform für das Online-Portal

Jena, 23. September 2008 – Um die Handelsbeziehungen zwischen deutschen Baustoffgroßhandelsunternehmen und chinesischen Herstellern zu intensivieren, testet die TWO GROUP ein neu geschaffenes Online-Portal, das in den nächsten Wochen den regulären Betrieb aufnehmen wird.

Ein wesentlicher Bestandteil des Systems ist Enfinity Suite 6, die E-Commerce-Standardsoftware von Intershop. Sie ermöglicht ohne nennenswerten Entwicklungsaufwand, die Transaktionen zwischen Anbietern und Einkäufern technisch abzubilden und zu automatisieren. 

Die gesamte Prozesskette des Baustoffhandels wird durch Schnittstellen zu Branchensoftware – u. a. zu Planungsprogrammen für Bauunternehmen und Systemen kooperierender Logistikunternehmen – technisch abgebildet. Auf diese Weise können Preise direkt aus dem Planungsprogramm abgefragt, Bestellungen automatisiert abgegeben und Lieferungen koordiniert werden.

Neben der Unterstützung bei der Konzeption, Anpassung und Einführung des Systems zeichnet Intershop auch für den technischen Betrieb der Handelsplattform verantwortlich.

„Mit Intershop habe wir sehr anspruchsvolle Ziele effizient realisieren können. Enfinity Suite 6 bietet alle wichtigen Standardfunktionen für unser Geschäftsmodell, und nach der Inbetriebnahme im Oktober werden wir gemeinsam zügig weitere Systeme integrieren und zusätzliche Funktionen bereitstellen. Damit bieten wir Einkäufern und Lieferanten ständig wachsende Mehrwerte und schlankere Prozesse“, erklärt Michael Kostors, Präsident TWOnet. Geplant sei auch eine B2C-Version.

Zurück

Informationen zum Unternehmen

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch

Head of Corporate Communication

Telefon: +49 3641 50-1000
Fax: +49 3641 50-1309