Intershop Communications AG | Pressemitteilung |

E-Commerce-Pionier Intershop bringt verbesserte und erweiterte B2B-Funktionen auf den Markt

  • Intershop erfüllt mit seiner langjährigen Erfahrung im Bereich B2B-Commerce die speziellen, erfolgsentscheidenden Anforderungen von B2B-Unternehmen
  • Das erweiterte B2B-Modul unterstützt mit seiner fortschrittlichen Architektur die ‚Consumerization‘ des B2B
  • Verbessertes B2B-Einkaufserlebnis durch vereinfachte Bestellprozesse, reduzierte Prozesskomplexität und rollenbasierten Zugriff auf Informationen und Funktionen

Jena, 1. August 2013Intershop, ein führender globaler Anbieter von E-Commerce-Lösungen für B2B- und B2C-Unternehmen, gibt die Verfügbarkeit seines erweiterten B2B-Moduls bekannt. Mit den erweiterten B2B-Funktionen von Intershop können B2B-Unternehmen individuelle Nutzererlebnisse realisieren, Bestellprozesse vereinfachen und Komplexität reduzieren. Die Intershop-Commerce-Plattform ermöglicht es Händlern, modernste B2C-Funktionen mit spezifischen Anforderungen von Geschäftskunden zu kombinieren, um der zunehmenden ‚Consumerization‘ des B2B erfolgreich Rechnung zu tragen. Über eine einzelne Plattform lassen sich unterschiedliche Kundentypen (z. B. Geschäftskunde, Einzelperson, etc.), verschiedene Geschäftsmodelle (z. B. B2B, B2C und/oder B2B2C) und mehrere Touchpoints (z. B. Online-Shops, Mobile-Shops, Kundenservice usw.) zentral verwalten.

Dazu Jochen Moll, Mitglied und Sprecher des Vorstands bei Intershop: „Händler müssen ihren B2B-Kunden ein B2C-ähnliches Einkaufserlebnis bieten, wenn sie ihren Geschäftserfolg halten und ausbauen wollen. Dazu gehören Self-Service-Tools, um die Bestellprozesse und damit den gesamten Einkauf zu vereinfachen. Mit Intershops langjähriger Erfahrung im Bereich B2B, die in das erweiterte Modul eingeflossen ist, sind Händler bestens gerüstet, um den speziellen Anforderungen von Geschäftskunden gerecht zu werden.“

Der Komplexität von B2B-Organisationen begegnet das neue B2B-Modul mit leistungsstarken Online-Self-Service-Tools, mithilfe derer Händler ihre Bestellprozesse vereinfachen und individuell anpassen können. Sie haben die Möglichkeit, spezielle Käuferrollen zu definieren, Budgets zuzuordnen und Genehmigungsprozesse festzulegen. Darüber hinaus können kundenspezifische Preise sowie individuelle Kataloge mit ausschließlich vorab genehmigten Produkten angezeigt werden. Über Funktionen wie Quick-Order, Bestellvorlagen und Angebotsanfragen können Bestellungen beschleunigt und effizienter durchgeführt werden.

Zu den weiteren Features zählt ein rollenbasiertes Dashboard, über das Geschäftskunden einen personalisierten Zugriff auf relevante Informationen und Funktionen haben. Abhängig davon welche Rolle ihnen zugewiesen wurde, bekommen sie einen Überblick über Details zum Status ihrer Bestellungen und Preisanfragen. Sie können ihre Nutzer verwalten und ihnen Rollen und Rechte sowie Budgets zuweisen. Einkäufer können außerdem neue Bestellvorlagen basierend auf dem Inhalt ihres Warenkorbes oder der letzten Bestellung erzeugen und bisherige Bestellvorlagen erneut verwenden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, für eine bestimmte Bestellung Angebotsanfragen zu stellen, während ihnen ihre Händler mit einem Rabatt oder einem speziellen, zeitlich begrenzten Angebot entgegen kommen können. Jede Bestellung kann eine manuelle oder eine automatische Freigabe erfordern, die von einem Manager erteilt werden muss. Die verantwortliche Person kann eine Bestellung entweder freigeben oder ablehnen. Die erweiterten und verbesserten Funktionen des B2B-Moduls werden die Einkaufsprozesse sowohl für Geschäftskunden als auch für die B2B-Vertriebsorganisation einfacher und effizienter gestalten.

Weiterführende Informationen zu den spezifischen Funktionen des erweiterten B2B-Moduls finden Sie in unserem Factsheet, das zum kostenlosen Download im Intershop Media Center bereitsteht.

 

Zurück

Informationen zum Unternehmen

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch

Head of Corporate Communication

Telefon: +49 3641 50-1000
Fax: +49 3641 50-1309