Intershop Communications AG | Pressemitteilung |

Die Würth-Gruppe setzt auf Intershop

  • Konzern nutzt Intershop E-Commerce-Plattform für seine Vertriebsprozesse
  • erste Ländergesellschaft Würth Frankreich umgesetzt
  • Weltweiter Roll-Out geplant

Jena, 30. März 2011 – Die Würth-Gruppe, Weltmarktführer im Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial, setzt für ihre E-Commerce-Plattform konzernweit auf die Intershop-Software Enfinity Suite.

Nachdem bereits große Kunden in Frankreich von der neuen Lösung profitieren, ist nun der weltweite Roll-out geplant. In diesem Zuge wird zunächst die deutsche Ländergesellschaft von einer bestehenden Individuallösung auf die Enfinity Suite migriert. Ausschlaggebender Faktor für den Erwerb der Intershop-Plattform war deren Modularität und die herausragenden Fähigkeiten im Bereich der Internationalisierung.

Jürgen Häckel, Geschäftsführer der Comgroup GmbH erklärt dazu: "Der Vertrieb ist eine wesentliche Säule des Erfolges bei Würth. Mit der gefundenen Lösung stärken wir ihn zusätzlich und können so das Geschäft weiter forcieren, auch international".

Auch Dr. Ludger Vogt, Vorstand bei Intershop, zeigt sich erfreut: "Mit der Entscheidung für Intershop hat die Würth-Gruppe beste Vorraussetzungen geschaffen, ihre ehrgeizigen Ziele im weltweiten Online-Handel zu erreichen. Wir freuen uns auf eine langfristige Partnerschaft, in die wir nicht nur die Enfinity Suite sondern auch unser Know-how für Online-Marketing und Online-Handel einbringen werden."

Auf der neuen B2B-Plattform bietet die Würth-Gruppe ihren Geschäftskunden eine Produktpalette bestehend aus mehr als 100.000 verschiedenen Produkten wie Schrauben, Dübel, Werkzeuge und chemisch-technische Produkte. Das E-Commerce-System erlaubt es Würth-Kunden, alle Produkte online zu bestellen. Der kundenorientierte Shop liefert dem Benutzer den gesamten Service rund um seine Bestellprozesse, wie erweiterte Produktinformationen, kundenspezifische Produktlisten und Sonderangebote, Bestellkontrolle und -überwachung.

Über die Würth-Gruppe

Die Würth-Gruppe ist Weltmarktführer in ihrem Kerngeschäft, dem Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial. Sie besteht aktuell aus über 400 Gesellschaften in 84 Ländern und beschäftigt über 62.000 Mitarbeiter. Im Kerngeschäft, der Würth-Linie, umfasst das Verkaufsprogramm für Handwerks- und Industriebetriebe über 100.000 Produkte: Von Schrauben, Schraubenzubehör und Dübeln über Werkzeuge bis hin zu chemisch-technischen Produkten und Arbeitsschutz.

Zurück

Informationen zum Unternehmen

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch

Head of Corporate Communication

Telefon: +49 3641 50-1000
Fax: +49 3641 50-1309