Intershop Communications AG | Pressemitteilung |

BRITA verlagert seine Commerce-Plattform auf Intershop

  • Intershop-Plattform wird B2C- und B2B-Handelsszenarien für BRITAs Wasserfilterprodukte unterstützen und moderne Abonnements anbieten
  • REST API und Internationalisierungsfunktionalitäten sollen hochmoderne Cloud-Infrastruktur und Expansionsstrategie untermauern
  • Neuer Shop setzt auf skalierbarer Cloud-Lösung Microsoft Azure auf

Jena, 25. August 2017 – Die BRITA Gruppe, international bekannte Experten für Trinkwasseraufbereitung, zieht mit ihrer Handelsplattform auf Intershop um.

Als Teil der kürzlich entwickelten globalen E-Commerce-Strategie der Marke BRITA, welche auf eine nahtlosen Benutzererfahrung zielt, entschied sich das Unternehmen dafür, seine digitale Infrastruktur in die Cloud zu überführen und evaluierte in diesem Zuge seine komplette Technologielandschaft neu. Aufbauend auf eine intensive Analyse votierte die Firma dafür, auf die Intershop Commerce Suite zu migrieren, um ihre Internationalisierungsstrategie voranzutreiben. Diese kombiniert die hohe Flexibilität der Intershop Commerce-Plattform mit der Flexibilität und der Leistung, die das System bringen kann, wenn es in der Microsoft Azure Cloud läuft.

Peyman Pakzad, Senior Digital Manager International bei BRITA, erläutert: „In der Lage zu sein, global skalieren zu können, ist eine hohe Priorität für unser Unternehmen. Deswegen passen die Internationalisierungsmöglichkeiten und die Abonnementfunktion des Intershop Commerce Management B2X und unsere Unternehmens- und Marketingstrategie perfekt zusammen.“

Joachim Blömeke, Director International Business Applications bei BRITA, ergänzt: „Die Möglichkeit zu haben, die E-Commerce-Plattform über die leistungsfähige REST API nahtlos an unser bestehendes Content-Management-System und weitere hauseigene IT-Systeme anzubinden, war essenziell für unsere Entscheidung.“

Axel Köhler, COO von Intershop kommentiert: “Wir sind stolz, mit BRITA ein traditionsreiches Unternehmen als einen unserer ersten Kunden vermelden zu können, der unser noch junges Abonnementmodell nutzt. Diese Bestellvariante ist in besonderem Maße für Verbrauchsgüter geeignet, die in regelmäßigen Intervallen gekauft werden. Im Zeitalter des Kunden ist das Management von kundenzentrierten Services unverzichtbar. Dazu kommt, dass alle gewünschten Funktionalitäten immer und von überall her erreichbar und miteinander vernetzt sein sollten, unabhängig vom Endgerät oder einer Filiale.“

Mit dem internationalen Rollout wird die Plattform in der Lage sein, hochmoderne Standards von B2C und B2B Transaktionen durchführen zu können.

Das Front-End der responsiven BRITA-Markenplattform wird mithilfe des Magnolia Content-Management-Systems ausgeliefert.

BRITAs digitale Lead-Agentur Ray Sono leitet die kreative Entwicklung und die technische Implementierung.

Zurück

Informationen zum Unternehmen

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch

Head of Corporate Communication

Telefon: +49 3641 50-1000
Fax: +49 3641 50-1309