Intershop Communications AG | Pressemitteilung |

Auszeichnung für Teilnehmer des Intershop Academic Partner Programms

  • STIFT-Preis 2013 für hervorragende anwendungsorientierte Diplomarbeit über Intershop 7
  • Preisverleihung am 29.10.2013, um 17.00 Uhr in der Villa am Paradies in Jena
  • Intershop engagiert sich für praxisnahe Ausbildung zukünftiger IT-Fachkräfte

Jena, 29. Oktober 2013 – Hendrik Schilder gehört mit seiner Diplomarbeit über Intershop 7 zu den Preisträgern des „STIFT-Preises 2013 für hervorragende anwendungsorientierte Abschlussarbeiten an Thüringer Hochschulen“. Mit der Auszeichnung ehrt die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) Studierende und Wissenschaftler aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften für die Anwendungsorientierung ihrer Arbeiten sowie für deren Verbindung zu Thüringer Technologiepotenzialen. Die feierliche Preisverleihung für Preisträger von der Friedrich-Schiller-Universität Jena findet am 29. Oktober 2013, um 17.00 Uhr in der Villa am Paradies in Jena statt.

Hendrik Schilder, der sich im Rahmen seiner Abschlussarbeit mit der „Anforderungserhebung und Analyse von Web-Content-Management-Systemen (WCMS) anhand der E-Commerce-Software Intershop 7“ befasste, kam über das Academic Partner Programm zu Intershop. Bereits seit 2003 pflegt das Unternehmen europaweit enge Kooperationen mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur praxisnahen Ausbildung zukünftiger IT-Fachkräfte. „Kooperationen mit Universitäten und Fachhochschulen sind ein wichtiger Bestandteil der Intershop-Strategie. Auf diese Weise können wir talentierte Nachwuchskräfte schon während ihres Studiums für unser Unternehmen und unsere E-Commerce-Lösungen begeistern“, betont Julia Herrmann, Manager Academic Partner Programm bei Intershop.

Mit der Friedrich-Schiller-Universität verbindet den Jenaer E-Commerce-Spezialisten seit vielen Jahren eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Wie auch anderen akademischen Partnern stellt Intershop der Jenaer Universität eine Voll-Lizenz seiner E-Commerce-Software Intershop 7 für Forschung und Lehre zur Verfügung und bietet darüber hinaus kostenfreie Support-Leistungen sowie spezielle Produkttrainings in Form von Workshops an. Damit erhalten die Studierenden die Möglichkeit, bereits während ihrer Ausbildung praxisnah mit einer der führenden E-Commerce-Technologien zu arbeiten und dadurch einen optimalen Einblick in die Software  und deren Einsatzmöglichkeiten zu erhalten.

Prof. Dr. Klaus Küspert, Lehrstuhlinhaber für Datenbanken und Informationssysteme der Friedrich-Schiller-Universität Jena, erklärt: „Insbesondere durch viele gemeinsam betreute Praktika und Abschlussarbeiten in den Fachbereichen Informatik, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaft haben sich intensive Kontakte und konstruktive Formen der Zusammenarbeit zwischen der Universität und Intershop ergeben. Diese wollen wir in Zukunft zum beiderseitigen Nutzen weiter ausbauen."

 

Zurück

Informationen zum Unternehmen

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch

Head of Corporate Communication

Telefon: +49 3641 50-1000
Fax: +49 3641 50-1309