Intershop Communications AG | Pressemitteilung |

Allianz für den Online-Handel: Jena auf dem Weg zum E-Commerce-Valley

  • Kompetenzbündelung schärft Jenas Profil als Technologiestandort
  • Klare Positionierung als Vorteil im Wettbewerb um umworbene Fachkräfte
  • Allianz untermauert bisherige Erfolgsgeschichte im E-Commerce für Jena

Jena, 11. Oktober 2011 – Die Intershop Communications AG hat jüngst die Gründung der „Allianz für den Online-Handel“ verkündet. Innerhalb der Allianz werden Ressourcen und Know-how für eine gemeinsame Softwareentwicklung auf- und ausgebaut. Das so entwickelte Produkt soll zum Marktstandard im Online-Handel werden. Das entstehende geistige Eigentum wird bei Intershop liegen. Damit wird die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens im Wachstumsmarkt E-Commerce weiter gestärkt.

Für Thüringen und besonders den Standort Jena ist das eine gute Nachricht. Dazu Henry Göttler, Intershop Vorstand und Master Mind der E-Commerce Alliance: "Der Online-Handel ist geprägt von schnellen Veränderungen. Intershop entwickelt flexible Lösungen, mit welchen der Shop-Manager darauf zeitnah reagieren und erfolgreich handeln kann. Die Konzeption und der Bau dieser E-Commerce-Lösungen erfordert viele kreative Köpfe und technisches Talent. Hier gilt: je größer das Netzwerk, desto mehr Synergien können wir heben und als Wettbewerbsvorteil an unsere Kunden liefern. Und je attraktiver der Standort, desto einfacher finden wir die Menschen, mit denen wir  diese Ziele erreichen können. Jena als E-Commerce Valley bringt dafür alle Voraussetzungen mit."

Dr. Albrecht Schröter, Oberbürgermeister der Stadt Jena, freut sich mit dem Unternehmen: „Die positive Entwicklung, die Intershop in den letzten Jahren genommen hat, spiegelt sich in der wirtschaftlichen Entfaltung der Stadt Jena wider. Das Unternehmen entwickelt hohe Strahlkraft. Als Folge dessen konnte sich in diesem Umfeld eine Vielzahl kleinerer und größerer Unternehmen etablieren. Jena etabliert sich als E-Commerce Valley und schärft so sein Profil als Technologiestandort.“ Auch Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig teilt diese Einschätzung: „Bei meinem letzten Besuch in Jena hat mich die Dynamik der Stadt beeindruckt. Die Verbindung großer industrieller Traditionen mit dem Unternehmergeist von heute ist hier beispielhaft geglückt. Solche Erfolge sollten wir einerseits durch die entsprechenden Rahmenbedingungen fördern und andererseits offensiv präsentieren, um das Profil des Standorts Thüringen weiter zu schärfen.“

Zurück

Informationen zum Unternehmen

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch

Head of Corporate Communication

Telefon: +49 3641 50-1000
Fax: +49 3641 50-1309